Justtrade: Top Trading-App für Krypto- & Aktienhandel!

(Kommentare: 1)

Erster deutscher Broker mit Krypto- und Wertpapierhandel - Kostenloses handeln möglich

Justtrade bietet als erster deutscher Online-Broker nicht nur das Handeln mit Aktien, sondern auch Kryptowährungen an. Dabei können Kunden Kryptowerte sowie klassische Aktien über ein und dasselbe Depot bei Justtrade handeln – und das komplett gebührenfrei!

Order 0,- €

Innovatives Trading-Angebot von Justtrade

Quelle: justTRADE

Als erster digitaler Broker in Deutschland bietet Justtrade den Handel mit Kryptowährungen und Aktien aus einem Depot an. Verbraucher, die mit Kryptowerten handeln wollen, müssen sich also kein zusätzliches Krypto-Wallet zulegen, sondern können die Justtrade-App bzw. das Depot dafür nutzen.

Gebührenfrei Handeln mit 5 Kryptodevisen

Bei Justtrade können Kunden neben Aktien und Derivaten ab sofort auch mit den fünf bekanntesten Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple und Bitcoin Cash handeln. In Zukunft sollen noch mehr Kryptodevisen in das Angebot aufgenommen werden. Ebenso wie im klassischen Wertpapierhandel verlangt der Neobroker auch für den Kryptohandel weder Orderentgelt noch Netzwerkgebühren. Justtrade verdient ausschließlich an der Differenz zwischen An- und Verkauf, dem sogenannten Spread. Der liegt bei den Kryptowerten bei sehr niedrigen 0,30 Prozent, womit der Neoboker Wettbewerber wie Bison oder Bitwala durchaus unter Preisdruck setzen kann.

Mindestordervolumen von nur 50 Euro

Attraktiv für Neu- und Bestandskunden ist auch das niedrige Mindestordervolumen von 50 Euro. Zudem sei der Kauf von Bruchstücken laut Justtrade problemlos möglich. Beim herkömmlichen Aktienhandel mit Justtrade liegt das Mindestvolumen bei 500 Euro. Die Absenkung der Einstiegshürde soll das Kryptoangebot auch für jüngere Nutzer interessant machen.

Die Ausführung der Order erfolgt in wenigen Millisekunden. Die Justtrade-App unterstützt auch den Kauf und Verkauf am gleichen Tag (Intraday Handel). Dabei ist der Handel mit Kryptowerten rund um die Uhr an allen Tagen der Woche und auch am Wochenende möglich.

Sammel-Wallet für Kryptowerte

Das Justtrade-Depot wird bei der Sutor Bank geführt, die Verwahrstelle für die Kryptowährungen ist die Münchner Privatbank von der Heydt. Als eine der ersten Banken in Deutschland bietet das Geldinstitut die Verwahrung von Kryptodevisen in einem Sammel-Wallet an. D.h. die Kryptowerte werden nicht im Ausland, sondern in Deutschland verwahrt. Für Justtrade-Kunden ist die Verwahrung der Kryptowährungen gebührenfrei.

Angebot im Überblick

  • Handel mit Aktien und mit Kryptowerten aus einem Depot möglich
  • Kein Orderentgelt
  • Keine Netzwerkgebühren
  • Keine Gebühren für die Verwahrung von Kryptodevisen
  • Keine Depotführungsgebühren
  • 5 Kryptowährungen werden unterstützt
  • Mindestordervolumen 50 Euro
  • Maximalordervolumen 50.000 Euro
  • Kostenlose Realtime-Kurse
  • Depot bei der Sutor Bank
  • Sammel-Wallet für Kryptowährungen bei der Privatbank von der Heydt
  • Handel per App oder Desktop
  • Einlagen sind im Rahmen der freiwilligen Einlagensicherung mit bis zu 1,3 Millionen Euro gesichert

Screenshot vom Angebot

Order 0,- €

Zurück

Kommentare

Kommentar von Test |

Test

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.

Über uns

Das Redaktionsteam des Portals kryptoanbieter.de präsentiert tagesaktuell die neuesten Kryptonews, stellt neue Krypto-Anbieter vor, bei denen man in Kryptowährungen investieren kann, nimmt Krypto-Börsen und Krypto-Broker unter die Lupe, schreibt Erfahrungsberichte zu neuen Krypto-Angeboten und unterzieht Krypto-Investment-, Krypto-Girokonto-, Krypto-Sparplan- und Krypto-Kreditkarten-Angebote einem Vergleich. Ratgeber im Magazin gehen auf die Themen Kryptowährungen, Blockchain & NFT ein.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz